Was tun, wenn die Wärmepumpe dicht ist?

Bei der  Nutzung von Grundwasser als Wärmequelle durchströhmt das Wasser nach der  Entnahme aus einer Brunnenanlage einen Wärmetauscher und wird anschließend wieder in die grundwasserführende Schicht eingeleitet. Die im Wärmetauscher geerntete Wärmeenergie wird mittels einer Wärmepumpe dem Heizsystem zugeführt. Grundwasser-Wärmepumpen sind wegen der nahezu konstanten Temperatur des Grundwassers sehr effizient und kostengünstig.

Allerdings muss man bei der Planung den Wasserchemismus in Betracht ziehen. Enthält das Grundwasser Eisen, Mangan oder Kalk werden sich in absehbarer Zeit Ablagerungen bilden, die das System der Wärmepumpe empfindlich stören können. Der Besitzer einer solchen Anlage sieht sich bei einer Störung dann manchmal gefangen im ‚Bermuda-Dreieck‘ zwischen Brunnenbauer, Installateur und Elektriker. Keiner der drei Handwerker findet in seinem Gewerk einen Fehler und vermutet die Störungsursache beim Anderen.
Im Prinzip haben die Handwerker auch Recht, denn eine Verstopfung oder Verockerung ist ursächlich auf die Qualität der Grundwassers zurückzuführen und nicht auf eine Fehlfunktion der Anlage.


Reinigen mit WESSOCLEAN AQUA TYP 1

Der einfachste und effektivste Weg ist die Regeneration des gesamtem Wärmepumpen-Systems mit WESSOCLEAN AQUA TYP1! Hierbei wird lediglich die abführende Leitung temporär vom Schluckbrunnen zum Förderbrunnen umgeleitet, sodass ein Wasserkreislauf vom Förderbrunnen über den Wärmetauscher zurück zum Förderbrunnen stattfindet. Die Wessoclean Arbeitslösung wird mit 20gr/Liter Systemwasser angesetzt und dem Förderbrunnen hinzugefügt. Nach mindestens 30min Durchmischung im Kreislauf soll das System  ca 12 Stunden ruhen, bevor in die Kanalisation klargepumpt wird.
Als Ergebnis sind Förderbrunnen, Rohrleitungen und Wärmetauscher – das ganze System der Wärmepumpe – wieder frei und leistungsfähig!

Falls der Schluckbrunnen Schwierigkeiten hat, das eingeleitete Wasser aufzunehmen, ist er wie ein normaler Brunnen ebenfalls zu regenerieren.


Vorbeugende Pflege

Besonders sinnvoll ist natürlich, mit einer Regeneration nicht bis zum Infarkt des Wärmetauschers zu warten. Regelmässige Pflege mit WESSOCLEAN AQUA TYP 1 (dann z.B. 12gr/Liter Systemwasser) hält die Heizung in Schuß und bewahrt vor ärgerlichen Störungen.
Sprechen Sie Ihren Installateur oder Brunnenbauer darauf an! Oder kümmern Sie sich selbst darum – wir liefern Ihnen das Brunnen Regeneriermittel und eine ausführliche Anleitung!